Endlich ist es soweit, nach langem warten gibt es eine neue Party.

Volume 7 in Ahrensfelde!

Was soll ich noch sagen, es wird wieder eine mega tolle Veranstaltung mit Lady Power bis der Arzt kommt.

Wir freuen uns schon jetzt auf euch alle.

Madlen und Melli

Morgen findet Aroha wieder in der Sporthalle statt.

Wir sporteln in den Räumlichkeiten der alten Kita.

Liebe Grüße Madlen

Unter dem Motto " Er trifft Sie" füllten auch wieder 400 Aroha begeisterte Menschen die Sporthalle im FEZ in der Wulheide.

Auch 6 Frauen unseres schönen TSV Lindenberg waren unter ihnen.

Es gab an diesem Tag eine Aroha Masterclass in der, der Tiger auf die Gottesanbeterin trifft, eine Aroha short Stick Stunde und einen kleinen Einblick in das neue Programm KAHA.

Die neu komponierte Musik versprach einiges und  die gut  gelaunte Crew gab natürlich ihr Bestes.

 

 

Wir hatten einen wunderschönen Tag, mit einer Menge Spaß aber so richtig Aroha satt waren wir dieses Mal nicht.

Die geballte Energie konnte bei uns nicht entfacht werden, Zuviel Wow hatten wir uns versprochen vom Event nur 10.

Es war wieder eine Freude mit euch Mädels!

 

 

Musik und Tanz fürs Elternhaus
Musikschüler und Tanzsportler sowie ihre Gäste engagierten sich für den guten Zweck
In unmittelbarer Nachbarschaft des Ronald McDonald-Hauses, auf dem Forschungscampus Buch, fand eine Tanzsport-Benefizparty statt. Der TSV Lindenberg hatte zu Zumba, Aroha und Linedance im Rahmen einer Benefiz-Party gebeten. Im Kommunikationszentrum des Campus hatten die Organisatoren um Alexandra Chylla mit Bühne für die »Vortänzer« und stimmungsvoller Licht- und Musikinszenierung für tolle Atmosphäre gesorgt. Fast 70 Sportler folgten der Einladung und freuten sich nach fast vier Stunden Sport und Spaß auch über das grandiose Spendenergebnis. Mitarbeiter des FMP auf dem Campus hatten bereits vor der Party spontan 200 Euro gesammelt und damit das Gesamtergebnis auf mehr als 1.332 Euro erhöht.
Im Ronald McDonald Haus leben Familienangehörige von kranken Kindern, die im benachbarten Helios Klinikum oft über längere Zeiträume behandelt werden müssen. Hier können sie nach einem stressigen Krankenhaustag Kraft schöpfen, die sie ihren kranken Schützlingen dann wieder zurückgeben können…

„Dreh voll auf und tanz dich fit“

Zumba meets Aroha and Line Dance

 

Am 13. November verwandelte sich das Max-Delbrück-Communications-Center auf dem Campus Berlin-Buch in eine Arena für ein großartiges Sportfest. Im Vorfeld der Benefizveranstaltung Charity – „Dreh voll auf und tanz dich fit“ , organisiert vom TSV Lindenberg 1994 e.V., der Linedance Gruppe Silverwolfs Berlin und der BBB-Management GmbH des Campus Berlin-Buch, stimmte die Lehrerband des Robert-Havemann-Gymnasium aus Berlin-Karow die eintreffenden Teilnehmer auf das Sportevent ein. Gegen 18:00 Uhr begrüßten Frau Renate Gerlach vom Ronald McDonald Haus in Berlin-Buch und Herr Gernod Gruschwitz vom TSV Lindenberg 1994 e.V. die Teilnehmer. Dann gingen auch schon die Lichter im Saal aus und die Spots an: Steffi von der AROHA-Crew und Madlen, AROHA-Trainerin vom TSV Lindenberg, begannen den Tanz in den Abend mit einer aufregenden, großartigen und animierenden Präsentation, gefolgt von der Line Dance Gruppe Silverwolfs mit ihrer Trainerin Angela Gerlach. Die folgenden anderthalb Stunden heizten die Zumba-Trainer und -Trainerinnen Pia Victoria Thiemann, Linda von Hoff, Melanie Mann, Tim Jakob und Inna Hauke  den Teilnehmern so richtig ein.  Sie rissen die Menge mit ihren energiegeladenen Choreographien mit, bis auch der letzte Zipfel vom Trainingsoutfit vor Schweiß troff. Auch Zumba-Neulinge hatten erkennbar großen Spaß beim Ausprobieren einer für sie neuen Tanzwelt. Nach einer kurzen Pause am Sportlerbuffet schlugen Steffi und Madlen erneut die Teilnehmer mit einer wundervollen AROHA-Choreographie in ihren Bann, bevor der Workshop der Line Dance Gruppe Silverwolfs von Angela Gerlach kein Tanzbein ruhen ließ. Zum Ausklang gegen 22:00 Uhr schließlich zeigte Denise Gruschwitz vom TSV Lindenberg den Teilnehmern und Teilnehmerinnen, wie Entspannung nach dem Tanzrausch einem heftigen Muskelkater entgegenwirken kann.

 

Für dieses begeisternde Event sagen wir allen Trainern und Trainerinnen und allen, die uns so tatkräftig unterstützt und diese Charity-Party erst möglich gemacht haben, sehr herzlich Danke:

 

Max-Delbrück-Centrum Campus Berlin-Buch

BBB-Management Campus Berlin-Buch

Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie Campus Berlin-Buch

Robert-Havemann-Gymnasium, Berlin-Karow

Kaffee Max, Madlen Kaffee Haus, Herr Jens Dörflinger – Campus Berlin-Buch

SOS-Party, Herr Hardy und Klaus Radke, Lindenberg OT Ahrensfelde

SELGROS, cash & carry, Lindenberg OT Ahrensfelde

Gärtnerei Schmidt, Herr Heinz Schmidt, Berlin-Buch.

 

Dank des großen Engagements und der regen Teilnahme an dieser Sportveranstaltung  konnte Frau Renate Gerlach für das Ronald McDonald Haus Berlin-Buch ein beträchtlicher Betrag übergeben werden. Sie bedankte sich im Namen ihres Hauses bei allen Teilnehmern und Unterstützern des Events.