WM 2017 - Rumänien

Neuer Weltmeister beim TSV-Lindenberg / Bogensport

WIAC 2017 -  IFAA World Indoor Archery Championship 2017

Alle 2 Jahre wird von der IFAA (International Field Archery Association ) eine Hallenweltmeisterschaft ausgerichtet. In diesem Jahr fand sie am 19.03.-02.04.2017 in Fundata-Cheile Gradistei, Brasov, Rumänien statt.

Der Wettkampfort ist ein großes modernes Biathlon- Trainingszentrum ca. 160 km westlich von Bukarest, zu dem auch eine große Sporthalle gehört. In dieser Halle fanden die Wettkämpfe statt. Der Wettkampf erstreckte sich über 3 Tage.

Es wurde nach den Regeln der IFAA, d.h. am 1. und am 3. Tag jeweils eine Standard Runde ( 60 Pfeile auf 18,3 Meter ) und am 2.Tag eine Flintrunde, geschossen. Diese Flintrunde stellt eine echte Herausforderung für die Schützen und für die Organisatoren dar. Da kaum jemand die Flintrunde kennt, weil sie sehr selten geschossen wird, beschreibe ich sie hier mal etwas ausführlicher.

Es wird von 6 verschiedene Entfernungen auf 2 verschiedene Scheibengrößen ( 20 und 35cm Durchmesser ) in ständigem Wechsel geschossen. Das geht wie folgt. Alle Schützen müssen zur

22,8 m Linie gehen, 4 Pfeile auf die  35cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und zur

  6,1 m Linie gehen, 4 Pfeile auf die  20cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und zur

27,5 m Linie gehen, 4 Pfeile auf die  35cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und zur

13,7 m Linie gehen, 4 Pfeile auf die  20cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und zur

18,3 m Linie gehen, 4 Pfeile auf die  35cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und zur

  9,1 m Linie gehen, 4 Pfeile auf die  20cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und zur

27,5 m Linie gehen, 1 Pfeil auf die 35cm Scheibe schießen, dann zur

22,8 m Linie gehen, 1 Pfeil auf die 35cm Scheibe schießen, dann zur

18,3 m Linie gehen, 1 Pfeil auf die 35cm Scheibe schießen, dann zur

13,7 m Linie gehen, 1 Pfeil auf die 35cm Scheibe schießen, dann Ergebnisse notieren und das Ganze noch einmal von vorn.

Am Ende werden die Ergebnisse der 3 Wettkampftage addiert, und der Champion wird ermittelt.

Es waren 345 Schützen aus 27 Ländern angereist, so z.B. aus Australien, Südafrika, Brasilien, Indien, USA.

Ich war der einzige Teilnehmer des TSV Lindenberg. Es war mein erster internationaler Wettkampf.

Entsprechend groß war die Aufregung. Ich startete in der Wettkampfklasse „Veteran Bowhunter Recurve“.
( Ja wirklich, man ist in der IFAA ab dem 55. Lebensjahr schon Veteran )  Der erste Wettkampftag verlief sehr erfolgreich, und ich übernahm die Führung mit komfortablem Vorsprung. Dabei hatte ich noch einen Robin- Hood- Schuß. Dann kam am nächsten Tag die Flintrunde. Es war aufregend, denn diese Runde hatte ich noch nie vorher komplett geschossen.
Der Vorsprung konnte gehalten werden. Am 3. Tag ging in der ersten Runde nichts mehr. Ob es schon der Gedanke an einen eventuellen Sieg war?  Mit jeder Passe schrumpfte der Vorsprung. Die Aufregung stieg. In der Pause versuchte ich mich zu beruhigen. Das hat auch irgendwie geklappt.

Die 2. Runde lief perfekt und der Vorsprung wurde wieder etwas größer. Am Ende hatte ich mit 31 Ringen Vorsprung den 1.Platz erreicht und den Weltrekord um 10 Ringe überboten. Mit so einem Ergebnis hatte ich niemals gerechnet.

Ich freue mich schon auf die Europameisterschaft im Februar 2018 in Budapest.

 

Reinhard Braunsdorf

                            

Ergebnisse WIAC 2017                                                                                      Bildergalerie >>>

Kommentare  

#2 Olaf 2017-09-19 14:11
Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!!
#1 Bernd 2017-09-17 17:56
Starke Leistung!! Mein Glückwunsch Brauni!!!

Sie haben keine Berechtigung, Kommentare zu schreiben!