DM Halle des DFBV ( Deutscher Feldbogen Sportverband e.V.)

Am Wochenende 23./24./25. März führte der DFBV in Halle/Saale die Deutsche Meisterschaft in der Hallendisziplin durch.

Am 23.März fand, wie jedes Jahr, am Abend die Jahreshauptversammlung mit Auszeichnungen verdienstvoller Mitglieder, Rechenschaftsbericht, Wahl des Vorstandes usw. statt.

Die Meisterschaft des DFBV wird immer an zwei Tagen durchgeführt.

Pro Wettkampftag schießt jeder Teilnehmer in 2 Runden mit 6 Passen zu je 5 Pfeilen ( also 60 Wertungspfeile ) über eine Entfernung von 20 yards (18.3m) auf eine Vollscheibe mit 40cm Durchmesser (Wertung 1 bis 5).

Die Superschützen können sich auch eine Spotscheibe mit 5 Wertungszonen von je 16cm Durchmesser wählen ( Wertung 4 bis 5 ). Das dient vor allem der Schonung der eigenen Pfeile. Auch bei diesem Wettkampf hatten einige Compoundschützen wieder alle 120 Pfeile in der 5 und konnten nur noch durch die Anzahl der X ( Innenfünf )  plaziert  werden.

Es gab auch eine Neuerung. Die Göße der Halle ließ die Durchführung einer Flintrunde zu, die am Sonnabend für Interessierte außerhalb der Wertung gestartet wurde.

Der Austragungsort war diesmal in Halle/Saale die Sporthalle Brandberge und der Ausrichter die SG Motor Halle e.V.

Die Halle hatte sehr gute Bedingungen, sowohl für die Sportler als auch für die Zuschauer. Dank an die Organisatoren. Es hat alles gut geklappt.

Vom TSV Lindenberg nahmen Roswitha Lose ( Langbogen, Altersklasse Senioren ) und Reinhard Braunsdorf (Bowhunter Recurve, Altersklasse Senioren ).

Reinhard erhielt am Freitag eine Ehrenurkunde für sportliche Leistungen im Jahre 2017 (Weltrekord, Halle mit Flintrunde, geschossen Ende März 2017 in Rumänien).

Am Sonnabend um 9.00 Uhr starteten Rosi und Reinhard etwas übermüdet in der ersten Gruppe. Die Jahreshauptversammlung ging bis 23.15 Uhr, dann Fahrt ins Hotel. Da war die Nacht kurz. Nach 3 Stunden hatte man zwar sein eigenes Ergebnis, wußte aber nicht wie die Konkurrenz schießt, weil es ja 3 Startergruppen gab. Das Ergebnis erfuhr man dann am Sonntagmorgen aus dem Internet.

DM-2018 Halle/Saale (DFBV)

Roswitha belegte einen 2. Platz und Reinhard hatte sich mit 49 Ringen Vorsprung erst einmal an die erste Stelle gekämpft.

Als ausgleichende Gerechtigkeit startete die Gruppe 1 am Sonntag zuletzt um 14.00 Uhr.

Roswitha konnte ihre Leistung steigern. Es blieb aber bei dem 2. Platz.

Reinhard hat seinen Vorsprung weiter ausbauen können und errang mit 84 Ringen Vorsprung den Meistertitel.

 

Damit ist nun die Zeit der Hallenwettkämpfe für das Frühjahr 2018 abgeschlossen.

Alle Schützen freuen sich schon auf die Freiluftsaison.

Geschrieben von R.Braunsdorf

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung !!!

Bildergalerie >>>

 

 

Sie haben keine Berechtigung, Kommentare zu schreiben!