Zum Bundesseminar Stilarten ins verschneite Bad Blankenburg haben sich am letzten Wochenende Ingo, Alex und Micha begeben. Dort konnten wir in andere Bereiche des DJJV einblicken und neue Techniken erlernen. Ingo besuchte Einheiten im Kyushu-Jutsu, Jiu-Jitsu und Hanbo-Jutsu. Er hat viele interessante Intensivierungen bereits bekannter Techniken im Bereich Kyushu-Jutsu erlernt, welche unser Training bereichern werden. Als Referent in diesem Bereich hatte er Werner Aßfalg. Im Jiu-Jitsu genoß er Unterweisungen beim von ihm hoch geschätzten Peter Schneider.
 
Alex und Micha vertieften ihre Kenntnisse im Bereich Hanbo-Jutsu. Von Atemitechniken über Kata-Abfolgen war es ein sehr breites Angebot beim Seminar das die beiden Referenten Marco Leik und Stefan Stöhr im wahrsten Sinne des Wortes mitreißend vermittelten. Besonderen Spaß hatten wir beim Thema Würfe mit dem Hanbo, da es die einzige Einheit war, in der wir drei gemeinsam auf der selben Matte standen.

Am Samstagabend legten Alex und Micha sowie Bernd vom SV Schorfheide erfolgreich die Prüfung zum 4. Kyu im Hanbo-Jutsu ab.

Die  gute Organisation des Bundesseminars vom 02.03-04.03 sowie die Unterbringung in der Landessportschule Thüringen im winterlichen Bad Blankenburg war rundum gelungen.

Insgesamt war es ein erfolgreiches und interessantes Wochenende und wir freuen uns schon auf (voraussichtlich) Oktober, wenn Marco den nächsten Lehrgang in Großbeeren gibt.
 

Sie haben keine Berechtigung, Kommentare zu schreiben!