Doppel Bronze auf der German Open!

 

Das wohl aufregendste Wochenende für unsere Ju-Jutsu Wettkämpfer liegt nun hinter uns. Vom 30.09.22 bis zum 03.10.22 fand die diesjährige German Open in Gelsenkirchen statt und bildete mit insgesamt 22 teilnehmenden Nationen den Saisonhöhepunkt für 2022. Rund 430 Kämper*innen zeigten an diesem Wochenende ihr Können, darunter auch 3 Ju-Jutsuka vom TSV!

Am Samstag ging es für Chiara Werner bei den Frauen bis 52kg an den Start. Wie bei einem Grand Prix üblich, wurde die Altersklasse U21 (in der Chiara normalerweise kämpft) mit den Erwachsenen zusammengelegt. Letztlich musste sie sich gegen 8 Gegnerinnen durchsetzen, um eine der heißbegehrten Medaillen zu ergattern. Gegen ihre erste Kontrahentin aus der Ukraine schlug sich Chiara tapfer und konnte einige Punkte im Part 1 (Schlagen und Treten) erzielen, musste sich schlussendlich aber trotzdem geschlagen geben. Im zweiten Kampf stellte sie sich einer sehr starken Kämpferin auf den Niederlanden. Auch hier konnte sie den Kampf leider nicht für sich entscheiden und landete in der Gesamtwertung auf dem siebten Platz.

Am Montag hieß es dann für Niko Konzack und Rouven Franke in ihrem ersten internationalen Turnier: alles geben!

Niko machte in der Klasse U14 bis 55kg den Anfang. Er musste sich gegen 5 Gegner aus Deutschland, Dänemark und Belgien durchsetzen. In der Vorrunde konnte er nach einem verlorenen Kampf gegen Deutschland die Auseinandersetzung gegen Dänemark für sich entscheiden, wodurch er dann im Halbfinale Belgien gegenüberstand. Hier konnte Niko leider nicht mehr mithalten und verlor den Kampf vorzeitig. Dennoch hat er sich einen starken dritten Platz erkämpft und durfte so Bronze mit nach Hause nehmen.

Gleich im Anschluss konnte Rouven in der U14 bis 45kg auf die Matte. Er musste sich gleich in 4 Kämpfen gegen Gegner aus ganz Deutschland beweisen. Die ersten beiden Begegnungen verlor er leider. Also musste Rouven in den anderen beiden Fights alles geben, um es noch aufs Treppchen zu schaffen. Und das tat er auch! In zwei spannenden Kämpfen ließ er seine Gegner hinter sich, erkämpfte sich tapfer den dritten Platz und konnte sich so ebenfalls über Bronze freuen.

Letztlich gehen wir zufrieden mit zwei Bronze-Medaillen im Gepäck nach Hause und schauen voller Vorfreude auf die nächste Saison. Die German Open liegt nun hinter uns und das nächste Ziel heißt: Deutsche Meisterschaft!