Finkenwerder- Inselcup 2019

 

Am 20. September ging es vollbepackt in Richtung Hamburg. Mit an Bord zwei unserer „Kleinen“ Rouven Franke und Liam Niko Konzack, und zwei von unseren erfahrenen Kämpferin Leonie Miersch und Marlene Machineck. Am Abend erreichten wir nach unzähligen Baustellen endlich Finkenweder.

Zum Ort des Wettkampfes fuhren wir am nächsten Morgen. Dort wurden sehr zügig die ersten Wettkampflisten für die insgesamt 140 erschienen Kämpfer ausgehängt. Als erstes durften Liam Niko und Rouven (u10) antreten.

 

 

Liam Niko zeigte nach einem etwas holprigen Start eine beeindruckende Leistung in allen drei Parts. In drei Kämpfen setzte er sich mit starken Atemi-Techniken und gutem Durchhaltevermögen in Part drei durch. Bei zwei weiteren traf er auf einen überlegenen Gegner. Auch bei diesen zeigte Liam Niko sein Können, unterlag jedoch der größeren Erfahrung seines Gegenübers. Liam Niko blieb bis zur letzten Minute konzentriert und konnte sich damit die Silbermedaille in seiner Gewichtsklasse sichern.

 

 

Als nächstes ging Rouven an den Start. Trotz seiner Wettkampferfahrung war ihm die Nervosität durchaus an zu merken. Trotzdem zeigte er hier herausragende Würfe und Festhalten und gewann durch technische Überlegenheit. Auch den nächsten Kampf konnte er mit einem klaren Sieg beenden. Ab da an vergrößerten sich die Abstände zwischen den einzelnen Kämpfen.  Rouven konnte seine Konzentration in den folgenden Runden nicht aufrecht erhalten und unterlag seinen Gegnern. Ebenso wie Liam Niko ergatterte auch Rouven den zweiten Platz.

 

 

Stundenlanges Warten und Diskussionen mit dem Veranstalter erwarteten die Wettkämpfer im Anschluss. Nicht nur die Suche nach einer Gegnerin für Marlene gestaltete sich schwierig. Als endlich eine gefunden war, streikte der Vorsitzende des Finkenwerder Inselcups. Mit vereinten Überzeugungskünsten durften die beiden Mädchen in der u18 antreten.

Leonie (u16) konnte ihr Können nur kurz unter Beweis stellen. Trotz vortägiger Ankündigung gab es für sie nur eine Gegnerin. In diesen Kämpfen zeigte Leonie zwar gutes Durchhaltevermögen, ließ sich jedoch von der Stärke der Gegnerin im Bodenrandori einschüchtern. Trotzdem gab es auch hier eine Silbermedaille.

 

 

Zu Guter Letzt kämpfte Marlene (u18) gegen eine niederländische Wettkämpferin, die sich einverstanden erklärt hatte eine Altersklasse nach oben zu gehen. Marlene (durch eine Krankheit ohnehin schon geschwächt) musste sich hierbei schnell der technischen Überlegenheit ihrer Kontrahentin geschlagen geben. Doch auch hier: Silbermedaille!!

 

 

Fazit: 4 x Silber und glückliche Wettkämpfer

Laura Engler

Sie haben keine Berechtigung, Kommentare zu schreiben!